Tipps fürs Spritzen von Vitaminen (subkutan)
 
 
 
Hallo, Ihr Lieben,
 
 
nachdem ich einige Tipps über eigenes Spritzen von Vitaminen aus
einem anderen Forum gelesen habe, stelle ich auch hier mal diese vor.
 
 
Ich habe es durch Nahrungsaufnahme ja auch nie geschafft, B6 oder B12 ausreichend aufzunehmen, viele von euch haben damit auch so ihre Probleme. Bis vor Kurzem hat mir einen Freundin oder in der Praxis eine Arzthelferin ein Depot gespritzt, aber ich bin gern selbst gewappnet.
 
 
Nun ist mein persönlicher B12-Spiegel hervorragend, also hat es super geholfen (>2000 bei Referenz 211-911 pg/ml).
 
 
Allerdings ist zu berücksichtigen, dass das nichts darüber aussagt, wieviel genau in den Zellen ankommt. Das kann eine Blutuntersuchung nach HoloTC abklären. Im Zweifel wird zu viel wieder ausgeschieden.
 
 
1. Ich habe nun die Ampullen von Pascoe gekauft. Der Wirkstoff ist
Hydroxocobalaminacetat und es sind nur 1ml-Ampullen mit 1500μg B12.
Das ist eine gute Dosierung für die monatliche Injection und vom Körper sehr gut zu verwerten.
 
 
Es gibt sie hier preiswert:
 
https://www.medikamente-per-klick.de
 
 
2. Ich benutze Insulinspritzen von Romed Medical mit leichtgängigem Kolben, sodass man wirklich sauber spritzt, ganz langsam und kontinuierlich. Es ist auch eine sehr preiswerte Variante.
 
- Insulinspritzen Einmalspritzen 1ml mit Kanüle (29G x 1/2 -
0.33x12.7mm) , 3-teilig, U 100, einzeln steril verpackt
Es gibt sie auch bei ebay:
 
http://www.ebay.de/itm
 
 
3. Spritzen von oben nach unten, also etwas schräg einstechen und
nicht horizontal gerade. Die schräge Öffnung quasi nach oben, dann ist es nicht einmal unangenehm :)
 
Auf geht's.... Übung macht den Meister ;)